Wie kam es zur Soletherapie?

Alles begann mit kranken Pferden...

Soletherapie Hof Mau, Soleinhalation für Pferde, Salzinhaltion, Inhalation, COB, COPD, RAO, IAD Pferd

Unsere Pferde gaben den Anstoß für die Soletherapie und die Heuherstellung. Unser Friesenwallach Tjarko entwickelte mit 15 Jahren eine chronische Bronchitis. Viele Tierarztbesuche, Bronchoskopien und teure Medikamente folgten. Doch eine deutliche Verbesserung erfuhren wir damit nicht. 

Erst als wir die Haltung umgestellt haben und uns intensiv mit der Erkrankung auseinandersetzten, wurde es Stück für Stück besser. Eine deutliche Besserung stellte sich mit dem Inhalieren ein. Wir nutzen den Air one von Hippomed. Hervorragend geeignet war das Maskeninhaliergerät zum Vernebeln von Medikamenten und auch so konnten wir ihm damit große Linderung verschaffen. Allerdings hatten wir manchmal das Gefühl, dass Tjarko sich etwas unwohl mit der Maske fühlt und einfach nicht so unbeschwert atmet. 

Wir hatten dann von der Art der Soletherapie gelesen und waren davon sehr angetan. Wie gut, dass der "alte Stall" seit unserer Umstellung zur Offenstallhaltung, ungenutzt war, und somit zur Verfügung stand. Wir übernahmen im Oktober 2017 recht spontan ein weiteres atemwegserkranktes Pferd – unsere Friesenstute Afra. Das Inhalieren von zwei Pferden mit einem Maskeninhaliergerät nahm unsagbar viel Zeit in Anspruch, sodass die Entscheidung für den Bau einer Solekammer somit gefallen war. 

Nach einigen Recherchen, wie wir die Kammer bauen wollen und was es für Anbieter gibt, begannen wir dann im Januar 2018 mit dem Bau der Solekammer. Die Wirkung der Soletherapie war so positiv und durchschlagend, dass wir es auch gerne anderen Pferden ermöglichen wollten und so entstand  "Soletherapie Hof Mau".